Preload Preload Preload Preload Preload Preload
Donau Ecke Ecke Ecke Ecke
Aktivitäten in der Wachau

Vinea Wachau & der Codex Wachau

Stärkster Ausdruck für das Qualitätsdenken der Vinea Wachau-Winzer ist die Bezeichnung ihrer besten Weine mit den Marken Steinfeder, Federspiel und Smaragd. Diese Marken gelten weltweit als Botschafter österreichischer Weißweinkultur. Nicht nur in Österreich sind sie einzigartig, man findet in ganz Europa kein zweites Beispiel. Hierdurch erfolgt eine Einteilung in drei Gewichtsklassen gemäß ihrem natürlichen Alkoholgehalt.

Steinfeder (max. 11,5% Vol.)

Ursprung des Namen: Vom Steinfeder gras (Stipa pennata), das in unmittelbarer Nähe zu den Reben, auf den Terrassen der Wachauer Weinberge wächst und in seiner Struktur ebenso federleicht und duftig ist wie der namensgleiche Wein.

Federspiel (11,5% bis 12,5% Vol.)

Ursprung des Namen: Von der Falkenjagd (zum Zurückholen des Beizvogels), eine in früheren Zeiten in der Wachau beliebte Form herrschaftlicher Jagd. Er ist ein nuancenreicher, klassisch trockener Wein aus.

Smaragd (min. 12,5%)

Ursprung des Namen: Die namensgebenden Smaragdeidechsen, die sich in den Wachauer Weinbergterrassen besonders wohl fühlen. Diese Bezeichnung steht für die besten und wertvollsten Weine der Wachau.

Diese Bezeichnungen entstammen dem Verein Vinea Wachau Nobilis Districtus, welche im Jahr 1983 als Vereinigung von Wachauer Weinhauern gegründet wurde. Die Nutzung der Prädikate ist ausschließlich den Mitgliedern des Vereins vorbehalten, so auch dem Gartenhotel & Weingut Pfeffel. Die Beschränkung, ausschließlich Weine aus dem gesetzlich abgegrenzten Anbaugebiet zu keltern und das Bekenntnis zu Qualität, Ursprung und Reinheit sind oberstes Prinzip. Für die Vinea Wachau ist Wein ein absolut naturbelassenes Produkt, das für sein Ursprungsgebiet steht und dessen Besonderheiten in sich vereint. Der Codex Wachau definiert ein klares Bekenntnis zur naturbelassenen Weinproduktion und strengster Selbstkontrolle bei Verwendung dieser Marken.

Die 6 Säulen des Codex Wachau sind:

1)   Strengstes Herkunftsprinzip: Es ist für die Mitglieder der Vinea Wachau verpflichtend, Wein ausschließlich aus dem Weinanbaugebiet Wachau zu keltern und auch nur im Weinanbaugebiet Wachau in Flaschen zu füllen. Zusätzlich darf Wachauer Qualitätswein nicht im Fass oder Tank außerhalb der Wachau verkauft werden.

2)  Keine Anreicherung: Die Vinea-Winzer verzichten auf jegliche Anreicherung (Chaptalisierung bzw. RTK=Trauben/Mostkonzentrat). Das heißt, das von Natur und Jahrgang vorgegebene Reifepotenzial und der daraus resultierende natürliche Zuckergehalt der Trauben ist allein und ausschließlich bestimmend für die Qualität im Glas. Daraus ergibt sich die Bezeichnung der Weine mit den Marken Steinfeder, Federspiel und Smaragd.

3)   Keine Konzentrierung: Die Vinea-Winzer verzichten auf jegliche künstliche Konzentrierung. Das heißt, die natürliche Zusammensetzung von Trauben, Most und Wein darf nicht durch technische Verfahren (Vakuumdestillation, Umkehrosmose, Kryoextraktion, etc.) verändert werden.

4)   Keine Aromatisierung: Es findet garantiert keine Aromatisierung statt. Das heißt, die Vinea-Winzer verzichten auf jede Verfälschung der natürlichen Aromen-Struktur – weder Barrique-Einsatz, Holzchips oder Tanninpulver sind gestattet.

5)   Keine Fraktionierung: Es findet garantiert keine Fraktionierung statt. Das Zerlegen des Weines in seine Einzelbestandteile (z.B. mittels »Spinning Cone Column/Schleuderkegelkolonne«) und das willkürliche Wiederzusammensetzen ist bereits in manchen weinbautreibenden Ländern gestattet – die Vinea-Winzer halten diese Technik jedoch als Verrat an der Natur und machen davon keinen Gebrauch.

6)   Natur und sonst nichts: Die Vinea-Winzer verzichten bei den Marken Steinfeder, Federspiel und Smaragd auf viele Möglichkeiten der modernen Weinwirtschaft, das heißt Manipulationen wider die Natur. Ausschließlich Handlese und späte Ernte (das Erreichen des hohen physiologischen Reifepotenzials ist Spiegelbild der hohen Risikobereitschaft) führen zu höchster Qualität und Authentizität. Naturbelassenheit ist das oberste Gebot!

Ihre Redakteurin,

Eva-Maria Schweighofer


News



Sprache

Aktuelles

Schwing das Tanzbein

Schwing das Tanzbein… Live Musik im Gartenhotel...

Mehr lesen >

Weinevent 2014 – Weingut Pichler-Krutzler & Weingut Krutzler

Weinevent 2014 – Weingut Pichler-Krutzler & Weingut...

Mehr lesen >

Jahreswechsel 2014 – 2015 in der Wachau

Jahreswechsel 2014 – 2015 in der Wachau… feiern Sie...

Mehr lesen >

Für Körper und Geist

Für Körper und Geist

…Christina Schnitzler kommt ins...

Mehr lesen >

Weiterführende Links

Gutschein bestellen
Fotos vom Gartenhotel Pfeffel